#Bigger Picture A21-W09

Die 19. Aufgabe kommt von Manuela. Sie hat A21 – One Shot, erster Versuch gilt gewählt. Meine Wissenskarte dazu ist W09 – Schwarz-Weiß. Ich poste das Bild und die Bildreihe mit den Bildnummern, damit ihr sehen könnt, dass es nur das eine gibt.

Zu den Teilnehmern dieses Monats

.


Die neue Aufgabe für den September findet ihr bei Tobias.

Alle bisherigen Beiträge

Birgit Franik
A32-W02
A26-W01

Habt ihr auch Interesse an den Karten? Ihr könnt sie euch hier bestellen.

.

Du möchtest mitmachen?

Da wir immer wieder gefragt werden, ob ihr mitmachen könnt… Wir können die Aufgaben nicht öffentlich hier rein schreiben nur anreißen. Wer aber die Karten hat, kann ab sofort gerne mitmachen. Ihr könnt euch gerne diesen Button dafür mitnehmen – einfach den link dazu aus dem Kästchen darunter kopieren und bei euch einfügen:

.

”#BiggerPicture

.

Hier findet ihr die Spielregeln. Postet euren Beitrag einfach in unsere Kommentarfunktion – wir sammeln die Links dann unter dem Beitrag, damit ihr nicht die ganzen Kommentare durchsuchen müsst. Veröffentlichen könnt ihr euren Beitrag zu dem Monatsthema dann immer erst nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem von uns jeweiligen Beitrag zu dem Thema. Wir freuen uns auf eure Beiträge!
5 Kommentare
  1. Paleica
    Paleica sagte:

    das ist ja ein sehr ausgefallenes bild. toll gemacht!
    aus irgendeinem grund mag mein reader übrigens deinen blog nicht anzeigen, darum war ich so lange nicht da 🙁

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Andreas – der Streifen war die einfachste Möglichkeit. IR ist ja auch „ungewöhnlich“ – vielleicht daher das schönere S/W. Schön muss aber dann auch das Motiv sein.

      LG, Birgit

      Antworten
  2. Tobias Wuntke
    Tobias Wuntke sagte:

    Ist das eine Infrarotaufnahme? Sollte dem so sein, könntest du schreiben mit welcher Kamera du das gemacht hast? Die Idee mit dem Auszug aus dem LR Bilderstreifen mit den Bildnummern als Nachweis ist gar nicht mal so doof von dir. Könntest du das Foto mit der Sonnenblume noch in etwas größer zeigen? Das sieht mir auch ganz interessant aus.

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Ich habe gezielt ONE-SHOTS gemacht – eigentlich mache ich das oft, wenn ich mit dem Hund gehe – nur da, wo es mich wirklich gefuchst hat, dass es nicht beim ersten Mal richtig saß – meine Meinung vor Ort – habe ich noch mal nachgesetzt – auch das mache ich auf den Spaziergängen mit dem Hund so – er will halt weiter 😉 Oftmals ist es danach nicht besser geworden – das erste Bild war schon ok – auch das ist eine gute Erfahrung, die ich immer wieder mache, aber auch gerne auf „Nummer sicher“ gehe.

      Von diesem IR-Vormittag gibt es eine Reihe Bilder, die noch entwickelt werden müssen. War ganz gutes Licht, welches man ja vorher nicht erkennt, für IR. An manchen Tagen kommt man zurück und es ist alles für die Tonne. Mittlerweile verlasse ich mich da auf mein Bauchgefühl und es gibt halt auch ein paar Regeln, die man bei IR einhalten sollte, damit die Ergebnisse am Ende passen.

      Ich habe hier eine umgebaute Crop-Kamera mit einem 700nm Filter. Informationen welche Kamera du zu welchem Kurs umbauen lassen kannst, findest Du bei Optic Makario in Mönchengladbach. Ich glaube er ist der, der diese Umbauten am längsten macht und die meisten Erfahrungen damit hat..

      Schau doch oben mal bei dem Projekt „Irre schön – Borken“ – da findest Du noch mehr Bilder – auch von meinem Einstieg in IR. Das ist die gute Ausbeute – ganz viel war für die Tonne, weil es einfach nicht so leicht ist wie es scheint. Es passen nicht alle Objektive, der Anfang mit dem Hoya-Filter, den man drauf drehen muss – der passt nur mit Adapter an andere Objektive – rennst Du dann immer mit dem größten Durchmesser, den Deine Objektive haben rum. Beim drauf Drehen verstellt sich der Fokus. Der Fokus beim IR liegt sowieso leicht neben dem normalen – auch das muss man erst mal austesten. Das Licht sollte nicht von überall kommen. Die ersten Aufnahmen waren mit Stativ, weil die Sensoren heute ja Sperrfilter drauf haben und wenn, dann nur ganz wenig IR-Licht durchlassen. Ein IR-Filter filtert nicht IR-Licht, wie ein Blaufilter blaues Licht rausfiltern würde, nein er lässt nur das IR-Licht durch – je nach Filter mehr oder weniger. Dann bleibt auch mehr oder weniger Farbe über. Wenn Du mehr wissen möchtest – frag einfach 🙂

      Die Katze auf dem Zaun – ZAUNKÖNIG – ist auch ein IR-Bild – auch von diesem Tag 🙂

      Ich hatte lange überlegt, wie ich einen One-Shot „beweise“. Es geht ja hier nicht ums beweisen – aber da das Thema hier genau darauf abzielte, wollte ich es dann doch dazu tun, damit es auch „regelkonform“ ist 😉 Eigentlich eine ganz schlichte Idee 😉

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.