Graustufe – Stufen – das Projekt Graustufe geht in die erste Runde.

Bei mir hier gibt es keine wirklich tollen Stufen – wohin auch – mal 2, 3 Stufen in ein Haus, aber ansonsten ist hier alles flach und auch Hochhäuser gibt es keine. Also musste die Festplatte dran glauben …

Graustufen - Stufen

 

Und nun die Stufen mit der wohl schlimmsten Geschichte, auf denen ich bisher gelaufen bin… – die Todesstiege von Mauthausen – sie verband den Steinbruch „Wiener Grabe mit dem KZ Mauthausen, dem größten Konzentrationslager im heutigen Österreich in dem rund 100.000 Menschen ihr Leben gelassen haben. Die Stufen auf dem Bild sind die Stufen von heute – damals waren sie um einiges höher und um ein vielfaches schwerer zu begehen, es waren nur willkürlich aneinandergereihte, ungleich große Felsbrocken. Oft waren die Stufen einen halben Meter hoch und erforderten beim Steigen viel Kraft. Das war leider nicht alles, die SS hatte ihren Spaß daran, die Häftlinge zu treten, damit sie in die vor ihnen laufenden fielen und somit eine ganze Reihe von Menschen wüst die Stufen hinunterfiel.  Am Ende des Arbeitstages wurden die Häftlinge mit Steinen auf den Schultern die Treppe hinauf getrieben. Nicht wenige verloren so ihr Leben, weil die Kraft einfach nicht ausreichte. Hatte man die Todesstiege geschafft, führte der Weg zum Lager vorbei an der „Fallschirmspringerwand“, dem Abbruchhang des Steinbruchs, einer 50 Meter hohen, nahezu senkrechten Felswand, die die SS nutze um ihre Häftlinge hinab zu stoßen. Die Menschen zerschmetterten durch den Aufprall auf die Steine oder ertranken in dem Regenwasserteich, der sich unterhalb der  Wand befand. Möge so etwas oder etwas ähnliches bitte nie wieder passieren!!!

© 2016 Birgit Franik-20140414-6449

22 Kommentare
  1. Georg
    Georg sagte:

    Das ist ein sehr gelungener Querschnitt von Möglichkeiten, das Thema ‚Stufen‘ in Schwarzweiß darzustellen. Ganz besonders hat mich das Bild ‚Lichtstufen‘ angesprochen. Der Bildaufbau und die Anmutung als Low-Key Aufnahme mit zusätzlichem Lichteinfall machen das Bild zu einem wahren Hingucker. Aber auch das ‚Treppenhaus‘ im Kontrast dazu als High-Key-Bild gefällt mir sehr gut. Insgesamt ist das ein toller Beitrag zum Projektthema.

    LG, Georg

    Antworten
  2. Lucie
    Lucie sagte:

    Deine Festplatte hat aber einige sehr schöne Stufen ausgespuckt! Tiger&Turtle gefällt mir sehr, dort war ich auch schon hinaufgestiegen. 😉 Ein toller Beitrag zum Projekt.

    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Hallo Lucie,

      Tiger&Turtle ist ja auch besonders. Gut, dass man es nicht sieht – das Bild ist bei -11 Grad entstanden 😉 Freut mich, dass Dir mein Beitrag zum Thema gefällt! Danke für Deinen Kommentar!

      Liebe Grüße
      Birgit

      Antworten
  3. fobo.at
    fobo.at sagte:

    Hi Birgit,

    war gar nicht so leicht auf deinen Beitrag zu finden. Der Link von der Projektseite zu deinem Beitrag funktioniert nämlich leider nicht.
    Sehr schön finde ich deine Spirale von der Wendeltreppe. Ich habe auch eine in meinem Beitrag verwendet. Solche Aufnahmen finde ich fantastisch.
    Der Stufenturm mit dem Riesenrad im Hintergrund ist dir sehr gut gelungen. Die Langzeitbelichtung bringt das Bild zum Strahlen.

    lg clemens

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Clemens,

      auch für den Tipp mit dem defekten Link – den habe ich soeben repariert! 😉 Freut mich um so mehr, dass Du Dir die Mühe gemacht hast den Beitrag zu finden!

      Liebe Grüße
      Birgit

      Antworten
  4. Fredy Egdorf
    Fredy Egdorf sagte:

    Hallo Birgit,
    Auch ohne Treppen in der Nähe hast Du das Thema sehr schön und auch lehrreich umgesetzt.
    Danke für die Denkanstösse.

    Gruß
    Fredy

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Jan,
      hat aber auch Spaß gemacht die ganzen Bilder noch mal rauszusuchen und in S/W umzusetzen. Bin schon gespannt auf das nächste Thema 🙂
      Liebe Grüße
      Birgit

      Antworten
  5. Bee
    Bee sagte:

    Birgit, eine Wahnsinns-Auswahl. Ich erkenne hier durchaus einige wieder 😉 auch die Zusammenstellung gefällt mir sehr gut.

    Und wirklich schlimm die Stufen bzw Treppe im KZ. Ich hatte da vorher noch nie von gehört.

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Bee – für diese Auswahl habe ich schon ordentlich auf der Festplatte suchen müssen. Und dann musste ja auch alles in S/W sein! Einige Stufen sind auch eher bei Dir in der Nähe als bei mir 😉
      Zu den „schlimmen“ Stufen – welche Informationen man dort erhält und wie dort bis zum Tod mit den Häftlingen „gespielt“ wurde ist wirklich unglaublich.

      Antworten
  6. Paleica
    Paleica sagte:

    an die stufen in mauthausen erinnere ich mich auch noch. erschütternd. die galerie der anderen stufen ist wirklich toll, was für eine sammlung. offenbar gibt es auch noch andere motive, die sich bei dir in der fotografie immer wieder wiederholen 🙂

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Paleica – die Geschichte um Mauthausen ist wirklich erschüttert – daran erinnern kann man – glaube ich – nicht oft genug, auch wenn die Menschen heute keine „Schuld“ daran haben. Zu wissen, was passiert ist und wie es passierte und hellhörig zu sein auf das was passieren kann… schadet nicht!

      Nun die „anderen Motive“… – Auch ich kann nicht immer nur Blümchen fotografieren. Davon wird man ja deppert 😉 Über den Tellerrand hinaus schauen mache ich gerne. Immer wieder, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Nur Treppen ist hier so eine Sache – plattes Land erfordert kaum welche und auf der Festplatte musste ich echt suchen. Das ist gut – ich bin so erstaunt, was sich auf der Platte noch alles findet 🙂 Die Treppen könnte ich übrigens auch gut für ein anderes Thema nutzen 😉

      Antworten
      • Paleica
        Paleica sagte:

        ja, das finde ich auch. man muss nur achtgeben auf das „wie“ man damit umgeht, es ist wichtig, dass die menschen es wirklich verstehen und darum muss man mit dem „schuld“-begriff (wie du ihn so schön in anführungszeichen schreibst) glaube ich wirklich vorsichtig umgehen.

        🙂 das stimmt. es wäre bestimmt auch langweilig 🙂 aber dafür, dass du ja nirgends treppen in der umgebung hast, bist du ja sehr umfangreich fündig geworden 😀
        und ja, genau das habe ich auch gedacht 😉

        Antworten
        • Seh-N-Sucht
          Seh-N-Sucht sagte:

          „Schuld“ nützt heute niemandem – das Verstehen um das WIE und WARUM ist wichtig! So ein Besuch in Mauthausen bringt einem die Geschichte näher als zig Stunden Unterricht. Darum ja auch MAHN MAL!, ein DENK MAL ! – was ermahnend an ein historisches Ereignis erinnern soll.

          Bei solchen Themen wie dem von Jan und auch Deinem in diesem Monat, wird einem klar, dass man einige Dinge immer wieder fotografiert. Ich finde das ganz spannend.

          Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die Beiträge aller Teilnehmer findet ihr in dem oberen Link – nach unten scrollen! Meinen Beitrag findet ihr hier. […]

  2. […] Bilder zusammengestellt. Die Stufenbilder sind S/W, weil sie aus dem Monatsthema von Jan – Projekt Graustufen stammen, aber gut auch zu diesem hier passen. Um Arne nicht über Gebühr mit Blümchen zu […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.