Blogparade – Mein Bild – Deine Bearbeitung

Auf der Seite von Steffi Fleischer – Steflei – Fotografie findest Du diese Blogparade, bei der du noch bis zum 24.05.2018 mitmachen kannst.

Ich folge Steffi schon seit einiger Zeit – sie hat eine Fotografie-Seite, auf der man wunderbare Bilder und auch jede Menge Tipps entdecken kann. Schaut doch einfach mal selber bei Steffi vorbei.
.

Aber nun zu der Blogparade:

Steffi schenkt uns dieses Bild zur Bearbeitung
.

.
Hier ist meine Version nach der Entwicklung, über die ich mir nie wirklich Gedanken mache – sie passiert – aus dem Bauch heraus! Meine Zutaten waren: etwas LightRoom, etwas NikFilter und ein bisschen TopazStudio.

Die  Blüte des Nelkenwurz hängt so schön verträumt wie eine Glöckchen, so lange die Blüte noch nicht aufgeblüht ist. In dem Stadium hat sie so etwas „märchenhaftes“, „verträumtes“.. Daher wollte ich in der Entwicklung auch nicht viel, was von der Blüte ablenkt ins Spiel bringen. Einfach nur den verträumten Charakter dieser Pflanze, von der man hier wenig sieht unterstreichen.
..

 

 

4 Kommentare
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Ja, weich … Nelkenwurz ist mir das erste mal in Schweden in der freien Natur begegnet. Da hat man ein Gefühl von Sommerabend, die Glöckchen der Blüten, das weiche Gras drumherum. Wenn sowas mal im Kopf ist – dann geht es nicht mehr anders 😉

      Das Bild ist zwar schon etwas älter .. aber ist Nelkenwurz

      Antworten
  1. Bee
    Bee sagte:

    Ich habe mir das Original-Bild angeschaut und muss zugeben – nicht so einfach. Es gibt Bilder, da fällt mir gleich etwas ein, aber bei dem gelben Blümchen, das ist eine echte Herausforderung.

    Du hast das sehr schön umgesetzt, das Weiche gefällt mir und lenkt den Blick auf das Innere der Blüte. Toll ! Ich wollte eigentlich auch mitmachen nachdem ich deine Post gelesen habe, mal sehen.

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Mach doch einfach mal mit!

      Das Blümchen ist schön fotografiert, obwohl ich es anders machen würde. Aber das ist ja oft so. Und es gab Zeiten, da habe ich Blümchen genauso fotografiert. Das was mir heute bei Blümchen vorschwebt bekommt man mit Bearbeitung allein nicht hin. Mir ist das hier zu eng – zu wenig Strukturen im Umfeld – zu wenig Umfeld. Bokeh/Flares reinfuzzeln – nee – das hätte das natürliche hier kaputt gemacht. Daher habe ich es nur auf meine Art entwickelt.

      Wäre doch spannend, Du würdest mal Deine Version von diesem hübschen Nelkenwurz zeigen. Mach doch einfach mit 🙂

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.