Foto-Tagebuch # 01

Meine Stadt

Foto-Tagebuch # 01

Remigiuskirche in Borken -Squeezerlens Volna – 80 mm – ISO 1600  – 1/40 Sek.

Die Aufgabe

Das war jetzt etwas verwirrend … Das Video trägt den Titel: Deine Stadt mit Zoom. Ein Zoom ist für mich ein Objektiv mit einer Brennweite von – bis.  Im Video dann – mach ein Foto Deiner Stadt – nimm ein Tele mindestens 70 mm – fokussier Dich auf irgendwas …  Nun denn ich habe ein leichtes Tele – 80 mm genommen, die Squeezerlens 😉 Deine Stadt mit Tele wäre für mich vom Verständnis her besser gewesen – ein Zoom kann ja auch ein Weitwinkelzoom sein 😉 Ich hatte dann jetzt KEIN Zoom, das war im Video dann ja auch nicht ausdrücklich verlangt.

Überblick über das Foto-Tagebuch-Projekt

.

.

8 Kommentare
  1. nossy
    nossy sagte:

    Ich hab gar keine verschiedenen Objektive… ich fotografier immer nur mit meiner Kompaktkamera. Wenn es viele solcher Aufgaben werden, wäre das Projekt wohl eher doch nix für mich…

    Deine Umsetzung ist allerdings echt erstaunlich. Ich dachte erst, du hast ein Model fotografiert.

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Und wenn die Aufgabe nicht auf die Kamera passt, dann wird sie halt angepasst. Es geht doch darum mitzumachen, zu lernen und vor allem Spaß zu haben. Jetzt bist du ab 70 mm Tele am Kleinbild dabei – Kompaktkameras haben meist einen recht großen Cropfaktor – die FZ38 z.B. 5,6 – damit wäre man dann mit 12,5 mm dabei 😉 mehr geht natürlich auch.

      Ich habe hier auch keine Stadt auf die ich, wie er bei Bern, von oben herab fotografieren kann. In der Stadt sind 70 mm und mehr dann schon recht nah … – ich habe nirgendwo gelesen, dass es da eine Kommission gibt, die „falsche“ Bilder aussortiert. Also lass Dich doch von sowas nicht zurück schrecken.

      Der Model-Effekt oder Miniatur-Effekt ist halt ein bisschen der Linse geschuldet 😉

      Antworten
      • nossy
        nossy sagte:

        Ach, du kannst aber auch Überzeugend sein liebe Birgit. 😀
        Ich glaub, ich geh mir die Tage wirklich mal ein Notizbuch kaufen. Ich denke das Projekt könnte mir echt Spaß bringen, wenn ich es etwas lockerer betrachte. Und um mich mal mehr bewusst mit meiner Kamera auseinander zusetzen, ist das auch ganz gut. 🙂

        Lieben Gruß
        und fühle dich gedrückt!

        nossy

        Antworten
        • Seh-N-Sucht
          Seh-N-Sucht sagte:

          DAS freut mich jetzt 😉 – fühl dich zurück gedrückt!

          Ihr müsst nicht immer alles so ernst nehmen … wenn ihr gleich den Kopf in den Sand steckt, werdet ihr niemals was sehen. Geht nicht, gibt’s nicht! – ist eines meiner Mottos. Es gibt immer einen Weg, eine Lösung und es geht immer weiter! Manchmal ein wenig holprig, aber das macht doch nichts 🙂 Man kommt auch holprig ans Ziel und das hier ist doch keine Examensprüfung – es ist Spaß und Spaß mit Lernen! Wir können doch alle nur was mitnehmen – verlieren kannst Du nicht … (Meine Art die Dinge zu sehen 😉 )

          Herzliche Grüße
          Birgit

          Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke für den Kommentar Paleica – der Effekt kommt durch die Squeezerlens – mit der man die Schärfeebene im Bild verlegen kann. Normal liegt sie parallel zum Sensor – hier liegt sie schräg nach hinten und oben. Vorne von der oberen Figur des figurengeschmückten Filialgiebels, über den dahinter liegenden Giebel zu dem kleinen Fenster im hintersten Giebel aus dessen Dach der Schornstein raucht. Es ist richtig, dass manche Kameras so einen Miniatur-Effekt können, ob die den auch mit verlegter Schärfeebene können, weiß ich nicht. Auch kann man so etwas bestimmt ähnlich im Photoshop machen. Bei Lichtern und dem Bokeh wird es dann aber schwer. Das war übrigens das gleiche Objektiv wie bei dem Stern 🙂

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.