Laterne

Gemütlichkeit.

Gemütlichkeit hat für mich ganz viel mit angenehmem Licht zu tun…  (Anne) 

bei Anne ist es das angenehme Licht, was viel mit Gemütlichkeit zu tun hat, aber was gibt Dingen, Orten, Stunden für mich Gemütlichkeit…

 

Natürlich gehört wie bei Anne das Licht dazu … Laternen, die einem in der dunklen Zeit Licht bringen, warmes, lebendiges Licht …

Laterne

Kleine Lichter die Tische gemütlicher machen …

Teelichter

Gebäck, was an eine Zeit erinnert, die nie mehr zurück kommt… – es sind immer noch Berliner Ballen, aber kennt ihr das auch, dass es Dinge gibt, Gerüche und Geschmäcker, die euch an Orte und Personen erinnern, bei denen dann auch sofort dieses Gefühl der Gemütlichkeit wieder kommt?

Berliner Ballen

Auch Städte, die liebevoll mit solchen Figuren oder besonderen Dingen geschmückt sind, strahlen eine gewisse Gemütlichkeit aus, genau wie alte Mauern und runde Bögen.

Figur Frau

Oder dezente Kleinigkeiten, urige, kleine Hingucker, die mit viel Liebe arrangiert wurden und zeigen, dass es nicht nur noch die kühlen, klaren Städte gibt.

Briefkastenschlitz

Orte, die schon so einfach eine einladende Gemütlichkeit – ein Stück Heimat – ausstrahlen.

Altes Haus mit Bank

Die Gemütlichkeit von Weihnachten, die so ein Zeichen sogar an Orten vermittelt, wo man es nie vermutet hätte.

Leuchtende Kinderaugen, die an den Zauber der Weihnacht glauben sind soooo schön. Leider vergeht diese Zeit doch zu schnell. Weihnachten und Dinge die für eine gemütliche Zeit stehen, die uns aber oft so viel Stress bringt.

Weihnachtsmann

Am Wochenende beginnt die Adventszeit – ich wünsche Euch allen eine ruhige, stressfreie und vor allem gemütliche Vorweihnachtszeit. Lasst es Euch gut gehen..

Ideen zu noch mehr Gemütlichkeit findet ihr bei Anne in den Kommentaren!

5 Kommentare
  1. nossy
    nossy sagte:

    Die Verbindung von Gemütlichkeit mit Erinnerungen, Gerüche, Geräusche und Dingen kann ich sehr gut nachvollziehen – aber die für mich größte Gemütlichkeit ist wohl mein zu Hause. Mein Heim, meine sichere Burg, meine „vier Wände“ eben. Daher gefällt mir das Bild mit der Hausnummer 13 tatsächlich am Besten, es versinnbildlicht genau so ein schönes zu Hause. 🙂

    Herzliche Grüße,
    nossy

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Ule – für mich ist da mehr hinter den Bildern – der Tag an dem die Berliner z.B. entstanden sind – ein gemütliche Tour durch eine gemütliche Stadt und dann gab es als Kind zu bestimmten Anlässen Berliner …. auch das, was ich damit verbinde gehört in die Rubrik „Gemütlich“. Und warmes Licht strahlt halt Wärme aus – Kälte ist für mich – als offiziell eingetragener Frierpitter – bestimmt nicht gemütlich 😉

      Daher wird der ein oder andere dieses Gefühl mit den Bildern nicht verknüpfen können. Vielleicht kommt es es bei den Bildern aber dennoch rüber… ich bin gespannt 🙂

      Herzliche Grüße,
      Birgit

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.