#BIGGER PICTURE A36-W06

Das Bild zur 6. Aufgabe in unserem Spiel soll „durch Glas fotografieren“ in „Zentralperspektive“ sein. 

Als ich mit Bee wegen der „Visuellen Werkzeuge“ unterwegs war, bot sich die Möglichkeit am Haus der japanischen Kultur in Düsseldorf das Bild zu diesem Thema zu machen.  Ich habe die Kugel fein gesäubert und auf eine Fuge an dem Treppenaufgang zum buddhistischen Tempel gelegt. Das Bild ist mit 105 mm bei f/9.0, ISO 100 und 1/200 Sek. fotografiert.

Die neue Aufgabe

Die nächste Aufgabe stellt wieder Christina in dem aktuellen Post zur Aufgabe A36. Ich bin gespannt welche Aufgabe uns bis Mitte Juli begleiten wird.

Hier kommt ihr zu den Beiträgen der anderen Mitspielerinnen:

Bee
myeverdaylife
Christina Wieck
Zweitliebefotografie
Heidi Bordach
NAHAUFNAHME

Habt ihr auch Interesse an den Karten? Ihr könnt sie euch hier bestellen.

.

Du möchtest mitmachen?

Da wir immer wieder gefragt werden, ob ihr mitmachen könnt… Wir können die Aufgaben nicht öffentlich hier rein schreiben nur anreißen. Wer aber die Karten hat, kann ab sofort gerne mitmachen. Ihr könnt euch gerne diesen Button dafür mitnehmen – einfach den link dazu aus dem Kästchen darunter kopieren und bei euch einfügen:

.

”#BiggerPicture"

 

<a href=“http://www.seh-n-sucht.de/BLOG/kategorie/projekte/biggerpicture/“ title=“#BiggerPicture“ target=“_blank“><img src=“http://www.seh-n-sucht.de/BLOG/wp-content/uploads/2017/02/c-2016-Birgit-Franik-20160920-8843.jpg“ style=“border:0;“ alt=”#BiggerPicture“ /></a>

Hier findet ihr die Spielregeln. Postet euren Beitrag einfach in unsere Kommentarfunktion – wir sammeln die Links dann unter dem Beitrag, damit ihr nicht die ganzen Kommentare durchsuchen müsst. Veröffentlichen könnt ihr euren Beitrag zu dem Monatsthema dann immer erst nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem von uns jeweiligen Beitrag zu dem Thema. Wir freuen uns auf eure Beiträge!

13 Kommentare
  1. Tabea
    Tabea sagte:

    Die beiden Karten hast du ja echt gut kombiniert. Einfach wundervoll. Bei Zentralperspektive muss ich ja immer direkt an Häuser denken, weil man ja im Kunstunterricht diese oft zeichnen muss, wenn Perspektiven das Thema sind.

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Tabea. Ich hätte lieber eine andere Wissenskarte gehabt, dann wäre ich freier gewesen. Aber das Spiel ist anders!

      Zentralperspektive – Möglichkeit Raumtiefe auch zweidimensional darzustellen. Es entsteht der Eindruck, den wir auch beim normalen Sehen haben. Sämtliche Linien verlaufen in die Tiefe und treffen sich in einem Fluchtpunkt, der auf der Horizontlinie liegt.

      Ich habe bisher keine Definition gelesen, in der es da nur um Häuser geht. Es braucht Linien im Bild – da gehen auch Wege oder andere Objekte, die Linien haben. Lehrer nehmen vielleicht gerne Häuser, weil es einfach zu erklären und einfach zu kontrollieren ist.

      Liebe Grüße, Birgit

      Antworten
  2. Nahaufnahme.
    Nahaufnahme. sagte:

    Und kaum bzw keine Spiegelung… du hast es jetzt echt drauf;-)! Habe demnächst auch noch mal einen Beitrag zur Kugel und so getüftelt, aber dennoch die Spiegelung nicht weg bekommen… finde das nicht so schlimm, aber dennoch interessant, wenn sie weg ist.. … …

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Heide! Manchmal finde ich es nicht schlimm, manchmal stört es den Anblick schon sehr. Das Motiv sollte schon gut zu erkennen sein. Das meiste sind aber nur Hell/Dunkel Unterschiede, die bekommt man über D&B in den Griff.
      Liebe Grüße, Birgit

      Antworten
  3. Bee
    Bee sagte:

    Wow, das ist toll, so gestochen scharf und nur ein ganz kleines bisschen Helligkeit oben auf der Kugel. Es war ja so sehr hell an dem Tag. Das Motiv sitzt auf jeden Fall wie eine Eins in der Kugel. Gefällt mir sehr gut, Birgit.

    Herzliche Grüße, Bee

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Bee! Das war schreckliches Licht bei Sonne und Mittagszeit und die Kugel in PS in den Zustand zu bringen war nicht ganz einfach. D&B, so wie ich es bei Paleica mal beschrieben hatte, bei den Spiegelungen im Busfenster.

      Liebe Grüße, Birgit

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.