Heute musste ich doch noch mal an meiner Brombeere von gestern rumbasteln. Die Version von gestern war nur in LR entwickelt. Heute bin ich mit dem Bild mal zu Photoshop gewechselt und habe mit Texturen rumprobiert.

Dazu habe ich mir das Adobe Paper Texture Pro als App geladen, welches bei meiner LR/PS-Version gratis ist. Wenn ihr in PS auf HILFE geht und dort ADD ONS DURCHSUCHEN drückt, kommt ihr direkt auf die Seite von Adobe. Dann links Photoshop anwählen – oben KOSTENLOS und rechts sortieren nach BELIEBTESTE. Schwupp ist das Adobe Paper Textrue Pro von Russel Brown in der oberen Zeile der Apps. Die App anklicken oben unter dem Namen auf KOSTENLOS klicken, annehmen und fertig. Ihr findet die App nun in Photoshop unter FENSTER, ERWEITERUNGEN.

In das Tool könnt ihr auch eure eigenen Texturen laden. Einfach öffnen und unter den bisherigen Texturen WEITER TEXTUREN HINZUFÜGEN drücken und nach Anweisung weiter verfahren. Erklärt sich ja alles von selber.

Über dem Bild von gestern liegen jetzt noch 3 unterschiedliche Texturen, die in unterschiedlichen Mischmodi und unterschiedlicher Deckkraft darüber gelegt wurden. Teilweise wurden dann die Blätter der Brombeere über eine Maske ausmaskiert, damit die Textur dort nicht so stark zum Tragen kommt.

Ich glaube damit muss ich noch viel üben, bis ich weiß in welchem Ebenenmodus sich die unterschiedlichen Texturen bei unterschiedlich hellen oder dunklen Bildern verhalten. Müsst ihr mal ausprobieren. Manchmal entstehen völlig überraschende Ergebnisse.
Brombeere I

0 Kommentare
  1. Seh-N-Sucht
    Seh-N-Sucht sagte:

    Ja, Bee, das ist nur für Photoshop. Für LR gibt es Presets – das sind solche Voreinstellungen für Bilder. So eine Art Tütensuppe 🙂 Preset drücken und Foto sieht anders aus – alles was du über die Regler machen kannst, hat dann schon mal einer für irgendein Foto gemacht und die Einstellungen abgespeichert. Das hilft nicht bei allen Fotos, aber manchmal hat man auch tolle Effekte. Ob Du die mit Deiner LR-Version laden kannst, weiß ich nicht. Unter dem Link anmelden, LR links auswählen, oben wieder kostenlos anwählen und dann kommen da einige Presets, die ich zumindest kostenlos wählen konnte. Mich würde es aber auch nicht wundern, wenn das nur in Verbindung mit der CC-Version geht.

    Antworten
  2. Bee
    Bee sagte:

    Ich habe nur Lightroom zum Entwickeln, ein Bearbeitungstool habe ich gar nicht. Ich muss mal schauen, ob ich das auch nutzen kann, es hört sich allerdings nach einem Add on nur für PS an.
    In Lightroom muss ich auch erst mal richtig kundig werden, ich kenne mich einigermaßen aus, aber Feinheiten definitiv nicht. Mit Texturen wäre ich wahrscheinlich überfordert 😉
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.