Workshop 13 – Isolieren mit größerer Brennweite

Ein paar Versuche mit größerer Brennweite und dadurch engerem Bildwinkel zu isolieren. Die Schärfentiefe ist bei gleichem Bildausschnitt mit einer kleineren Brennweite größer als mit den 200mm. Dadurch lässt es sich einfacher freistellen bzw. der Hintergrund verschwimmt eher in der Unschärfe.

Und nun mal der Vergleich 24 – 50 – 200 mm  – immer bei Blende 4 – immer versucht den rechten Zaunpfahl ungefähr gleich groß im Bild zu haben. Ist schon ein Unterschied … – der Abstand der Pfähle wird optisch immer kürzer. Natürlich hat sie während der Aufnahmen niemand umgesetzt 😉 Beim Weitwinkel ist zudem noch viel „Kontext“ mit im Bild. Also man sieht in welchem Umfeld der Zaunpfahl steht. Würde den Ort vermutlich sogar anhand des Bildes wiederfinden, was auch bei der Aufnahme mit 50 mm noch möglich wäre. Bei 200 mm wird das allerdings schwierig. Auch die Schärfentiefe ist trotz gleicher Blende sehr unterschiedlich und nimmt mit zunehmender Brennweite ab. Was ihr jetzt hier nicht seht – ich bin dabei ganz schön vor und zurück gelaufen – beim Weitwinkel immer näher an den Zaunpfahl ran, fast in greifbarer Nähe und beim Tele immer weiter zurück – erstaunlich weit. Probiert das mal selber aus – wirklich spannend!

Weitwinkel war für mich immer so langweilig und leer … jetzt habe ich zumindest einen neuen Ansatz … vielleicht freunde ich mich der Brennweite ja doch noch mal mehr an und sie wird nicht nur als Notstopfen genutzt 🙂

 


Im nächsten Workshop geht es um das Isolieren mit größerer Blende

Erscheint am 25.03.2018

.
Bee macht noch ein bisschen Pause – hier kommt ihr zu Manuela. .

 

.
.

Altere Beiträge


.

.

 

Visuelle Werkzeuge Birgit Bee
6 Kommentare
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Das tolle bei diesen Aufgaben hier ist ja, dass man nicht wirklich fertig ist – auch nicht dann, wenn man hier den Beitrag fertig gestellt hat. Vorher habe ich mir nicht so groß Gedanken darüber gemacht – jetzt mache ich Bilder schon mal anders. Probiere ganz anders.

      Antworten
  1. FMR
    FMR sagte:

    Schöner Vergleich mit den Brennweiten. „Weitwinkel war für mich immer so langweilig und leer.“ – Wie verschieden man die Welt sehen kann. Für mich ist Weitwinkel schon lange die erste Wahl für fast alles. Leer ja, aber gerade diese Impression finde ich bei Bildern spannend. Aber das ist nur meine subjektive Sicht der Dinge…
    LG Franz

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Was soll ich sagen – am Vollformat ist Weitwinkel halt schon wirklich weit 😉 Ich finde das ja auch nicht weiter schlimm – ganz im Gegenteil – ich habe neue Dinge gefunden, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Mal abwarten wie das mit dem Weitwinkel noch wird 🙂 Zumindest hat es ja verdient öfter mal an die Luft zu kommen 😉

      LG, Birgit

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Workshop 11 Workshop 12 Workshop 13 […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.