Woman be free … show your body

KUNST oder „What a burka for man will look like?“

Da war die Freude bei mir groß und ich war auch sichtlich überrascht über dieses Kunstprodukt was mir da ins Haus geflogen kam. Endlich hatte die Postbox – ich spreche von der analogen die ans Haus geschraubt wurde – mal wieder was zu tun. Keine Werbung, keine Rechnung – ein Kunstprodukt…

Das hier war es …

Foto von Annette Mertens - www.Ruhrkoepfe.wordpress.com

 

Eine Postkarte … von einer Person, die ich nur virtuell kenne. Aber sie hat wohl kürzliche diese Aussicht genossen. Wie ich kürzlich auch 🙂

Sicht Billerbeck

So langsam wird es unheimlich … im besten Fall läuft man sich über den Weg und erkennt sich dann gar nicht … schon komisch … sitzt man vielleicht im 18|97 Cafe am … und erkennt sich nicht …

Sie kennt eine Person die den gleichen Namen trägt, wie eine Person in meinem Freundeskreis. Norden ist den beiden auch gemein. Ich bin sehr gespannt auf den Beitrag, den sie demnächst posten wird.

Wir sind beide Kinder ausm Pott 😉 Sie kommt aus Dortmund …

Das Motiv der Karte ist übrigens aus dem Innern des Dortmunder „U“ wie sie mir geschrieben hat. Das heutige Dortmunder U ist der ehemaligen Gär- und Lagerkeller der Dortmunder Union Brauerei. Das U ist das Firmenzeichen der Brauerei und auch dort auf dem Turm verblieben, nachdem der Brauereistandort 1994 verlegt wurde.  Das Betriebsgebäude mit dem U stammt von dem Dortmunder Ingenieur und Architekten Emil Moog, steht unter Denkmalschutz und ist daher als einziges Gebäude der Brauerei stehen geblieben. 2007 erwarb die Stadt Dortmund das Gebäude und baute es zum Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität um.

Ein Teil des Kunstprojekts RUHR 2010 zu dem neben vielen anderen z.B. auch die Emscherkunst gehört (zur Emscherkunst gehört auch der Zauberlehrling), oder auch die gelben Ballons die SchachtZeichen, die der ein oder andere bei der Durchquerung des Ruhrgebiets bestimmt gesehen hat. 311 gelbe Heliumballone markierten Berbauschächte und Zechen – aktive und ehemalige.

Danke an Annette von Ruhrköpfe für die schöne Karte und die lieben Grüße. Ich liebe dieses Kartenprojekt, was immer mal wieder in Blogs aufgegriffen wird. Schreib mal wieder … lasst die Postkarte nicht aussterben!

Eigene Postkarten – eigene Briefmarken? Warum kann ich an einem Briefmarkenautomaten nicht einen USB-Stick nutzen und das als Motiv meiner Briefmarke eigenen Bildern nutzen??? Eine individuelle Briefmarke sozusagen … das würde das Leben der Philatelisten dann auch wieder in Gang bringen … sie könnten tolle Unikate sammeln … ich hab immer Ideen …

ABER JETZT …  ich meinte das ja gerade ernst … und habe auch mal gegoogled … das ganze gibt es schon … schaut mal 

Kostet dann allerdings bei 20 Marken eine 70 Cent Marke 149 Cent – bei Abnahme von 40 Marken „nur“ noch 138 Cent. Um die nächste Preissenkung zu erhalten müsstet ihr dann 500 Marken abnehmen – dann wäre eine bei 114 Cent 🙂

Danke Annette – ohne Dich hätte ich die Seite für die individuelle Post gar nicht gefunden 🙂

About the Author:

6 Comments:

  1. candyshop60 Juli 29, 2017 Reply

    Ich hab letztens auch ne Karte bekommen… von einem sehr lieben Menschen… 😉 Tut gut so was… in einer Zeit die mir immer mehr entgleitet. Haben sich meine Eltern auch so gefühlt, als ich mit dem ersten CD – Spieler ankam?… ich weiß es nicht. So langsam macht mir die Entwicklung der Kommunikationsmöglichkeiten immer mehr Angst. Und ich glaube ich bin nicht der einzige. Nur stoppen lässt sich dieser Zug wohl nicht mehr. Freue Dich ebenfalls auf handschriftlicher Post von mir im Monat September…

    2+

    Users who have LIKED this comment:

    • avatar
    • Seh-N-Sucht Juli 30, 2017 Reply

      Eine Karte, die ihr Ziel erreicht hat freut den Kartensender bestimmt sehr! 🙂 Was diese Entwicklungen angeht – schau einfach mal in den nächsten Beitrag – zum einen ist es ja lustig aber auch erschreckend beängstigend. Auf den September freue ich mich eh immer schon – jetzt freue ich mich doppelt 😉

      1+

  2. Ruhrköpfe Juli 31, 2017 Reply

    Hallo Birgit, ach, wie schön, da fängt die Woche für mich mit solch einem schönen Beitrag an – toll! Und unser geliebtes „Dortmunder U“ stellst du auch sehr elegant vor. Danke dir 🙂
    Hihi, ja, das ist schon kurios mit den vielen Parallelen… Die Vorstellung, sich im realen Leben womögich über den Weg zu laufen und nicht zu erkennen, finde ich befremdlich. Vielleicht sollten wir mal über ein regionales Bloggertreffen nachdenken?
    Herzliche Grüße aus Do und auf bald, Annette

    1+

    Users who have LIKED this comment:

    • avatar
    • Seh-N-Sucht Juli 31, 2017 Reply

      Wenn ich unterwegs Fotografen treffe denke ich das oft – daher finde ich es eine gute Idee mit dem Bloggertreffen 🙂

      Wir sehen uns!

      Herzliche Grüße, Birgit

      1+

  3. Ruhrköpfe August 01, 2017 Reply

    super, vielleicht denke ich demnächst mal ‚laut‘ in einem Blogbeitrag darüber nach, um zu sehen, wer noch Interesse daran hat. Liebe Grüße, Annette

    1+

    Users who have LIKED this comment:

    • avatar
    • Seh-N-Sucht August 02, 2017 Reply

      Ich bin gespannt – wir haben ja gerade Sommerferien – eine gute Zeit für ein Treffen!

      0

VERRAT' MIR DEINE MEINUNG :-)

FOLGEN

Erhalte Nachrichten zu neuen Beiträgen

%d Bloggern gefällt das: